My Eesti 16/17

Mein Jahr im Norden

Berichte von 06/2016

27Juni
2016

Noch 50 Tage

Tere,

Meine Gastfamilie:

Immer wird erzählt man bekommt die Gastfamilie zum unpassensten Zeitpunkt. Genau dann wenn man nicht damit rechnet. Ich habe immer gedacht das kann ja garnicht sein. Glaubt mir bei mir war es dann doch genau so. Ich war auf VBT, lag in meinem Bett und habe gerade meine E-Mails aktualisirt. Für mich war das schon rutine und ich dachte mir, es kann ja garnicht sein das ich die jetzt bekomme. Doch da war sie, eine Mail. Der ersten Satz den ich gelesen habe war:" Ich bin deine Gastschwester". Ich war zuerst wie erstart, doch dann habe ich angefangen zu kreischen und auf und ab zu hüpfen. Die anderen Mädchen konnten sich sofort denken was passirt war. Ich hatte endlich meine Gastfamilie. Am nächsten Tag wussten dann alle beischeid. Das Gefühl ist unbeschriblich nur wer es erlebt hat kann verstehen wie man isch Fühlt. Alle haben Gratuliert und wollten natürlich alles wissen. Voralle meine Freunde die mit nach Estland kommen haben mich mit fragen gelöchert. Die wichtigste war wohl, wo wirst du wohnen?

In der Mail stand es eigentlich ganz gut beschrieben, eine 1200 Eihnwohner Stadt nah an der russischen Grenze und 2 Stunden von Tallinn entfernt. Dort werde ich also ein Jahr leben. Durch die Lage werde ich nicht nur estnisch lernen sondern auch noch russisch, garnicht so leicht. Ich werde mit meinen beiden Gasteltern und meiner größeren Gastschwester wohnen. Mein Gastbruder studirt in Tallinn und kommt nur ab und zu nach Hause. Außerdem haben wir eine Katze. Diese Familie soll mein Zuhause auf Zeit werden. Ich bin schon sehr gespannt sie alle kennen zu lernen.

Ich bin unglaublich froh meine Gastfamilie zuhaben. Jetzt habe ich ein konkretes Ziel und weis wo es hingeht. Dadurch steigt die Vorfreude nur noch mehr.

Eure Mariecool

 

20Juni
2016

Noch 57 Tage

Tere oder auch Hallo,

Ja es geht bald los. So hab auch ich mich dazu entschlossenlangsam mal einen Blog zuerstellen. Ich möchte euch hier immer auf dem Laufendem halten. Ihr werdet hier lesen können was ich gerade so in Estland erlebe. Ich möchte mit dem Blog nicht nur meine Freunde und Verwandten zeigen wie toll das land sein kann, sondern auch allen anderen. Ich möchte euch ein so unbekanntes Land gerne näher bringen. Denn JA es ist ungewöhnlich.

Ich werde oft gefragt warum ich den nach Estland möchte. Diese Frage werde ich euch in diesem Blog beantworten. Denn die Antwort ist tatsächlich garnicht so leicht.

Ich warte jetzt schon seit einemm Jahr darauf das es endlisch los geht. Jetzt ist es bald so weit und ich kann es kaum erwarten. Meine VBT (Vorbereitungstagung) habe ich bereits hinter mir. Ich habe dort viel gelernt und es war eine unglaublich tolle woche. Ich habe dort nicht nur viel für mein Leben gelernt sondern auch unglaubliche Menschen kennen gelernt.<3 Ich vermisse sie alle jetzt schon. Also falls ihr kurz vor eurer VBT steht seit gespannt und offen für alles. Und noch eine wichtige Info, wenn ihr mit YFU ins Áuslandsjahr fahrt gewöhnt euch an die Abkürzungen, YFU kürzst wirklich alles ab.;D

Das war es erstmal mit meinem erstem eintrag natürlich könnte ich viel mehr über die letzte Zeit schreiben, aber ich spare mir die Worte mal lieber auf. Entweder habt ihr diese Zeit ja so wie so mit mir erlebt oder ihr werdet sie selber erleben.

Vielen Dank und viel Spaß beim lesen,

Eure Marieinnocent